Rettungshunde auf großer Bühne

19 Sep
2021

Bühnenarbeit einmal anders





Am 19.09.2021 konnten die Rettungshundesportler unserer Ortsgruppe mit ihren vierbeinigen Freunden mal eine Personensuche der besonderen Art erleben. Es ging nicht, wie so oft, einfach nur in den Wald oder leer stehende Fabrikgebäude, sondern mit der Waldbühne Heessen auf eine der größten Freilichtbühnen Deutschlands.

Hier standen unseren zehn Teams gleich mehrere Möglichkeiten zur Personensuche zur Verfügung. Eine große Zuschauertribüne, eine Spielkulisse mit mehreren verwinkelten Gebäuden, alten Autos, verschiedenen Aufenthaltsmöglichkeiten für die Spielschar, sowie ein angrenzender Wald boten je nach Ausbildungsstand den Team vielseitige Möglichkeiten sich zu beweisen. Entsprechend ausgerüstet ging es, natürlich um der Sicherheit Genüge zu tun, mit Helm, Geschirr, Glöckchen usw., voller Eifer in das Areal. U.a. offen liegende Dachböden, Brücken oder Bodenschächte mit Leitern forderten den Finderwillen und die Ausdauer der Hunde. Die Hundeführer mussten sich ein ums andere Mal überraschen lassen und voll auf ihre Tiere vertrauen. Vorneweg fünf Deutsche Schäferhunde, aber auch ein Airedale Terrier, ein Malinois, ein Riesenschnauzer, ein Rottweiler und - man höre und staune - ein Zwergpudel, bewiesen zur Freude aller ihr Können.

Rundum können wir von einem erfolgreichen und vor allem abwechslungsreichen Training berichten, welches bei allen Beteiligten super angekommen ist und bestimmt wiederholt stattfinden wird. So macht die Arbeit mit dem Hund Freude.